Facebook
Über 100 Jahre Amateurtheater in Wiesbaden-RambachAnmeldung
News & Termine
Mit neuem Vorstand gut aufgestellt
Ein ausführlicher Bericht über die Jahreshauptversammlung am Freitag, den 27.1.2017 im ev. Gemeindehaus in Rambach.
30. Januar 2017
Die Hauptversammlung der Theatergesellschaft Lohengrin am Freitag, den 27.1.2017 erbrachte umfangreiche Veränderungen in der Zusammensetzung des Vorstandes. Der alte und neue Vorsitzende Armin Giebermann konnte eine gut besuchte Versammlung eröffnen. Anträge zur Tagesordnung lagen nicht vor.

Zunächst gedachten die Anwesenden der im vergangenen Jahr verstorbenen Christa Heuser, die als Tochter von Willy Heuser, eines Lohengriners der ersten Stunde, im Jubiläumsjahr 2007 dem Verein beigetreten war.

Erfreulich war dann die Ehrung von Reimund Weckerle für seine 25-jährige Mitgliedschaft. Der gebürtige Schwabe bereichert die aktive Gruppe als Schauspieler und seit 2009 auch als Bühnenmeister. Außerdem wurden in Abwesenheit Edeltraud Hickel und Wolfgang Schmelzer für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Der Bericht des Vorsitzenden gab einen Rückblick auf ein sehr aktives Vereinsjahr. Neben den drei Produktionen, die in 2016 auf die Bühne gebracht wurden, haben mit der Einrichtung der „Lohengrin-Lounge“, dem monatlichen zwanglosen Treffen in den Vereinsräumen, der Beteiligung an den Kulturtagen, der Erneuerung und Erweiterung der technischen Ausstattung, der Teilnahme am „Dreck-weg-Tag“ der Stadt Wiesbaden, viele Aktivitäten im Vereinskalender Platz gefunden.

Spielleiterin Clarissa Gröschen ging in ihrem Bericht ausführlich auf den Spielbetrieb ein. Die erste eigene Produktion der Kinder- und Jugendgruppe war mit großem Erfolg „Das Geheimnis der Geistervilla“. Unter der Leitung von Teresa Nesselberger und ihrem Bruder Marius, standen ausschließlich Kinder auf der Lohengrin-Bühne im Gemeindehaus. Die Herbstkomödie „Bubblegum & Brillanten“ nutzte die Mehrzweckhalle in den Herbstferien. Durch die Ferienzeit kann die Bühne in der Halle für die beiden Aufführungswochenenden stehen bleiben. Unter der Regie von Armin Giebermann agierte ein großes Ensemble mit viel Spielfreude vor begeistertem Publikum. Den Abschluss des Theaterjahres bildete dann die Weihnachtsproduktion „Hilfe, die Olchis kommen!“ Das fantasievolle Stück um die knuffigen grünen Wesen, die auf einer Müllkippe hausen, am liebsten Müll fressen und die Stadt Schmuddelfing vom Müll befreien sollen, begeisterte die kleinen und großen Zuschauer. Zudem leistete die Aktivengruppe Erstaunliches bei der Dekoration der Bühne.

Der Kassenbericht von Teresa Nesselberger war ebenfalls erfreulich, der Spielbetrieb und die Festkosten des Vereins konnten stabil finanziert werden. Es wurde auch ein Überschuss erarbeitet, der in diesem Jahr in neue Investitionen rund um das Amateurtheater eingebracht werden kann. Die Kassenprüfer bescheinigten der Kassiererin eine einwandfreie Buchführung und der Vorstand konnte antragsgemäß entlastet werden.

Die Vorstandsmitglieder Inge Woitas als Pressewartin (seit 2006), Jörg Schiesser als Zeugwart (seit 1999), Leon Berent als Medienwart (seit 2016) und Kathrin Fröhlich als Beisitzerin (seit 2015) standen für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung und wurden von Armin Giebermann mit herzlichem Dank für die geleistete Arbeit und einem kleinen Präsent aus dem Vorstand verabschiedet.
Wahlleiter Günter Awischus dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit, und leitete dann die Neuwahl ein. Es ergab sich dann diese neue Zusammensetzung des Vorstandes:

Vorsitzender: Armin Giebermann
Schriftführer: Jürgen Gebhardt
Kassiererin: Teresa Nesselberger
Spielleiterin: Clarissa Gröschen
Pressewartin: Steffi Giebermann
Bühnenmeister: Reimund Weckerle
Zeugwart: Christian Giebermann
Technikwart: Jochen Lahm
Beisitzer: Heiko Sudheimer

Für den Vorstand stellte Jürgen Gebhardt den erarbeiteten Haushaltsplan für das Jahr 2017 vor, der von der Versammlung als finanzieller Handlungsrahmen für dieses Geschäftsjahr genehmigt wurde.

Der Vorsitzende gab einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen. Im Mai/Juni ist die Boulevard- Komödie „Ein toller Dreh“ im ev. Gemeindehaus geplant, die Kinder- und Jugendgruppe bereitet die Produktion „Tintenherz“ für den Dezember vor.

Nach Ende der Versammlung saßen die Lohengriner, wie üblich, noch eine ganze Weile gemütlich zusammen.